Suche
  • Steffen Kowalski

Offene Rechnungen auch in der Corona-Krise einfordern

Schulden und Verträge bleiben in Covid-19-Zeiten verbindlich, zumal meist ebenfalls der Fortbestand des Gläubigerunternehmens an dem Geldfluss hängt. Was also tun, wenn Zahlungen ausbleiben? Da kann ein gutes Mahntelefonat helfen. Oftmals lassen sich die Fälle außergerichtlich regeln. In der aktuellen Situation ist besonders viel Fingerspitzengefühl von Nöten.



Die aktuelle Situation stellt Unternehmen teilweise vor existenzbedrohende und wirtschaftliche Herausforderungen. Da drängt sich die Frage auf, was tun, wenn jemand einem noch Geld schuldet: einfordern, stunden, erlassen? Problematisch wird es dann, wenn die eigene Liquidität von den Einnahmen abhängt.


Was also tun, wenn Zahlungen ausbleiben?


Effektivstes Hilfsmittel ist dabei das Mahntelefonat!

Oftmals lassen sich die Fälle außergerichtlich regeln. In der aktuellen Situation ist besonders viel Fingerspitzengefühl von Nöten. Am Telefon können Sie eine persönliche Bindung zu Ihrem Kunden aufbauen und sich ein besseres Bild von seiner Glaubwürdigkeit und Zahlungsbereitschaft machen.


Räumt man eine Zahlungspause ein, bietet man eine Ratenzahlung an oder beharrt man auf die vollständige Zahlung?

In unserem einstündigen Gratis-Webinar bekommen Sie den perfekten Leitfaden an die Hand, wie Sie erfolgreich und effektiv am Telefon Ihre offene Zahlungen einfordern.

Boni im Webinar:

  • Der rote Faden beim Mahntelefonat

  • zehn erfolgreichste Hacks

  • vier kybernetische Methoden der Einwandbehandlungen

  • Geheimstrategie bei Schuldnerausreden

  • Fallbeispiele zum erhöhten Zahlungseingang



Hier kostenlos anmelden

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen